Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anwendung

Grundsätzlichen gelten – so nicht anders vereinbart – die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmensberater.

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Rechtsgeschäfte mit der IFDT GmbH, im Folgenden kurz ‚IFDT‘ bezeichnet.

Offene Seminare/Workshops

Soweit nicht anders ausgezeichnet, ist in den einzelnen Preisen die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von 20% nicht enthalten. Die Preise in den Flyern (PDF-Download) sind, wenn nicht anders ausgezeichnet, Nettopreise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er das Feld „jetzt bestellen“ angeklickt hat. Erst mit Bestätigung des Auftrags an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und IFDT zustande. Die Vergabe von Seminar-/Workshop-Plätzen erfolgt nach zeitlichem Eingang.

Widerrufs- & Rückgaberechte: Bei Buchung einer Teilnahme für ein Seminar/einen Workshop liegt kein Fernabsatzvertrag vor. Dies bedeutet, dass ein Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch IFDT bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung des bestellten Platzes/der bestellten Plätze. Eine Rückerstattung aufgrund von Stornierung oder Nichtinanspruchnehmens des Seminar-/Workshop-Platzes ist ausgeschlossen. Die Plätze sind jedoch übertragbar. Der Kunde kann jederzeit ErsatzteilnehmerInnen benennen.

Stornos und Verschiebungen bei Buchung von firmeninternen (inhouse) Seminaren

Niemand sagt gerne ab – so etwas ist für Sie als Auftraggeber genauso unangenehm wie für uns. Als etabliertes Unternehmen mit langfristigen Partnerschaften planen wir Beratungen/Workshops/ Seminare weitläufig voraus. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass Stornos und Verschiebungen nach erfolgtem Auftrag bzw. nach unserer schriftlichen Auftragsbestätigung in folgenden Fällen Kosten für Sie verursachen – unabhängig von den Gründen Ihre Absage:

Beratungs-/Workshop-/Seminarstornierung: Ab 8 bis 4 Wochen vor Beratungs-/Workshop-/Seminarbeginn 40%, 4 bis 2 Wochen 60%, 2 Wochen bis 8 Tage 80%, danach 95% des Beratungs-/Workshop-/Seminarpreises.

Workshop-/Seminarverschiebungen sind bis 8 Wochen vor dem gebuchten Termin kostenfrei, ab 8 bis 4 Wochen vor Workshop-/Seminarbeginn verrechnen wir 10% des Workshop-/Seminarpreises als Manipulationsgebühr zuzüglich allenfalls nicht mehr abzuwendende Kosten für bereits gebuchte Reisen, wenn der Workshop / das Seminar innerhalb von 6 Monaten nach dem ursprünglichen Termin durchgeführt wird. Ab 4 Wochen vor Workshop-/Seminarbeginn gelten unsere Stornobedingungen.

Beratungs-Terminverschiebungen sind bis 8 Tage vor dem gebuchten Termin kostenfrei. Ab dem 7. Tag vor dem Beratungstermin gelten unsere Stornobedingungen.

Bild-/ Ton-/ Videomittschnitte

Jeglicher Mitschnitt und die Weitergabe in Form von Audio-, Bild- oder Videomaterial ist ausdrücklich untersagt. Der Auftraggeber haftet auch für TeilnehmerInnen im Fall der Zuwiderhandlung im guten Glauben in Form des Schadenersatzes. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform.

Copyright – Sie können aus Trainings und Seminaren alles gerne kopieren, aber …

… nur für Ihren persönlichen Zweck als Präsentator (also nicht z.B. für gewerbliche Zwecke als Trainer). Die im Zuge eines Seminars von uns beigestellten Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von IFDT und stehen ausschließlich jenen Personen zur persönlichen Verfügung, die mit IFDT im jeweiligen Seminar/Workshop trainiert haben. Die darüber hinausgehende – auch firmeninterne – Verbreitung und Nutzung dieses Materials ist an unsere vorherige, schriftliche Zustimmung gebunden.

Gerichtsstand

Für alle im Konsensweg nicht beilegbaren Streitigkeiten wird seitens IFDT Graz als Gerichtsstand vereinbart.

… und all das gilt, wenn Sie buchen

Sie erklären sich durch Ihre schriftliche oder mündliche Auftragserteilung mit diesen Bedingungen voll einverstanden, außer wir haben mit Ihnen im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich- z.B. im Angebot – etwas anderes vereinbart. In diesem Fall gelten alle durch die individuelle Vereinbarung nicht beeinflussten Passagen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen weiterhin.

Zahlungsbedingungen

Wir machen einen guten Job für Sie und empfinden eine rasche Bezahlung als Anerkennung unserer Leistung. Deshalb gilt: Unsere Rechnungen sind bei Erhalt prompt fällig, das heißt 8 Tage netto Kasse – bitte ohne jede Abzüge. Bei Zahlungsverzug berechnen wir alle tatsächlichen Mahn- und Inkassospesen sowie die banküblichen Zinsen. Sämtliche Preise in unserem Programm, auf Preislisten und Angeboten verstehen sich zuzüglich der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer.

Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.